Nahrungsergänzung

 

Silizium ist das zweit häufigst vorkommende Element auf der Erde und notwendig für alle wichtigen Funktionen  unseres Körpers.

Es handelt sich um ein für den Menschen essentielles Spurenelement, das nicht im Körper selbst produziert werden kann. Es muss über die Nahrung aufgenommen werden. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Bioverfügbarkeit. Diese steht jedoch nur in wenigen Lebensmitteln in ausreichender Form zur Verfügung.

Silizium ist in sämtlichen Strukturen des Körpers zu finden (Bindegewebe, Haut, Haar, Knochen, Fingernägel…). Der Bedarf steigt mit zunehmendem Alter an.

Somit wird ein Silizium-Mangel in allen Bereichen unseres Organismus negative Auswirkungen zeigen, wenn es uns nicht gelingt ihn auszugleichen.

Mit SilProVit Humans bieten wir ein bisher einzigartiges Nahrungsergänzungsmittel, das sich äußerst positiv auf den Knochenbau, den gesamten Bewegungsapparat, die Haut, den Stoffwechsel und das Immunsystem auswirkt:

SilProVit Humans

Dieses Produkt soll keine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ersetzen. Es ist ein Nahrungsergänzungsmittel.

Die täglich empfohlene Menge nicht überschreiten. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

 Quellen:

  • Schulz, H „Einige Bemerkungen über Kieselsäure.“ Münch. med. Wochenschr. 1902.
  • Schulz, H „Über den Kieselsäuregehalt menschlicher und tierischer Gewebe.“ Pflügers Arch. 84. 1901.
  • Schulz, H „Weitere Mitteilungen über den Kieselsäuregehalt menschlicher und tierischer Gewebe usw.“ Pflügers Archiv 89. 1902.
  • Schulz, H „Die quantitative Ausscheidung der Kieselsäure durch den menschlichen Harn.“ Pflügers Archiv 144.
  • Schulz, H „Über den Kieselsäuregehalt der menschlichen Bauchspeicheldrüse usw.“ Biochem. Zeitschr. 70. Heft 5 und 6.
  • Schulz, H „Über den Kieselsäuregehalt menschlicher und tierischer Gewebe.“ Pflügers Archiv – European Journal of Physiology 01/1970; 84(1):67-100. (Studie als PDF)
  • Van Dyck K „Bioavailability of silicon from food and food supplements“ Fresenius` Journal of Analytical Chemistry March 1999, Volume 363, Issue 5-6, pp 541-544 (Die Bioverfügbarkeit von Silizium aus der Nahrung und Nahrungsergänzungsmitteln) (Studie als PDF)
  • Jugdaohsingh R et al., „Dietary silicon intake and absorption.“ Am J Clin Nutr. 2002 May;75(5):887-93. (Nahrungsaufnahme und Absorption von Silizium) (Studie als PDF)
  • Jugdaohsingh R „Silicon and bone health“ J Nutr Health Aging. 2007 Mar-Apr; 11(2): 99–110. (Silizium und die Knochengesundheit) (Studie als PDF)